R&R NEWS: FIT FÜR DIE DSGVO

Das neue Gesetz ist komplex und umfasst viele Bereiche Ihres Unternehmens –
v.a. KMUs stehen hier vor einer großen Herausforderung. Deshalb möchten wir Sie unterstützen!

Bild: Ihre Website DSGVO-konform gestalten

Nutzen Sie unsere wertvollen Tipps für Ihr Unternehmen.

  • Ihre Website DSGVO-konform gestalten
    Um es Ihnen einfach zu machen, haben wir die wichtigsten To Do’s rund um Ihre Website für Sie zusammengfasst.
  • DOI-Formular für Ihre Website
    Erfolgreich DOIs über Ihre Website sammeln? Wir haben die Lösung dafür. Plus: Die DSGVO bringt auch Chancen. 6 wertvollen Praxis-Tipps exklusiv für Sie

Bild: DOI-Formular für Ihre Website

5 ONLINE-MARKETING CHANCEN FÜR 2018

Es gibt noch viel zu tun in 2018. Für Ihr Online-Marketing haben wir dazu eine kleine Liste von Möglichkeiten zusammengestellt. Die Prioritäten für Ihre Online Aktivitäten ergeben sich aus Ihrer konkreten Situation.

  1. Zählen, tracken, analysieren
    Online-Marketing ist nicht nur Facebook, Website oder E-Mailing. Online-Marketing ist vor allem Daten sammeln und daraus lernen. Wie man das macht und wie man Web Controlling mit Google Analytics oder Piwik erfolgreich einsetzt, haben wir z.B. in einem Vortrag für die IHK Netzblicke und einem Blog-Eintrag zusammengefasst.
    Hier lernt man wieder zählen (White Paper).
    Zum Blog-Eintrag «Web Analytics: Was bringt’s?
  2. Nutzer-Erlebnis verbessern
    Das Wort Erlebnis suggeriert dabei etwas emotionales, berührendes. Google versteht darunter nur die Deckungsgleicheit von Suchwort und angezeigter Website. Wichtig für Ihr E-Marketing ist es, das Nutzer-Erlebnis und den Ort (zum Beispiel die Landingpage) für Ihre Aktionen zu definieren. Ist es ein konkretes Angebot mit Abbildung und Preis oder nur eine hilfreiche Information zum Herunterladen?
  3. Automatisierung
    Die laufenden Prozesse nach Möglichkeiten durchforsten, die eine Automatisierung überhaupt zulassen. Das sind vor allem Reaktionen auf Kundenaktionen, die vorhersehbar sind. Beispielsweise eine Bestätigungsmail.
  4. E-Mail-Marketing
    Viele sagen E-Mailings sind ein Instrument, das sich abgenutzt hat. Die Zahlen sprechen dagegen. Mit optimierten Betreff- und Pre-Header-Texten lassen sich überall ordentliche Öffnungsraten erarbeiten. Mit guten und klaren Layouts erhält man sehr gute Click-Through-Ergebnisse. Nur eines ist ganz wichtig: das alles kommt nicht von selbst sondern muss mit Tracking und Analyse erarbeitet werden. Hier erfahren Sie mehr zu strategischem E-Mail-Marketing mit dem R&R-Lead-Qualifizierungsprozess.
  5. Digitale Transformation
    Fast jeder spricht darüber. Aber wo soll man anfangen? Was soll man tun? Am besten damit starten. Marketing Prozesse analysieren und sehen, was durch Online-Marketing besser, schneller und effizienter bearbeitet werden kann. Broschüren müssen nicht immer gedruckt vorliegen und Listen können digital besser dargestellt werden …

5 ONLINE MARKETING TO-DOS

  1. Website und E-Mail-Kommunikation für alle Geräte erreichbar machen
    Ihre Nutzer werden immer mobiler. Schon 2016 wurden mehr Zugriffe mit mobilen Geräten auf Websites gezählt, als von Desktops. Um Ihre Zielgruppen adäquat zu erreichen, muss Ihre Website responsive sein. Das gilt umso mehr für Ihre E-Mail-Kommunikation. Hier sind die Abrufe mit mobilen Geräten noch höher.
  2. Content zielgruppenspezifisch aufbauen
    Ihre Kunden erwarten heute exakt auf ihre Fragen und Bedürfnisse zugeschnittenen Angebote, wenn sie Ihre Website besuchen. Um das zu organisieren, sollten Ihre Webtechnik und Ihre Prozesse darauf eingestellt sein.
  3. Personalisierung und Individualisierung
    Persönliche Ansprache ist wichtig, um individuelle Angebote von allgemeinen zu differenzieren. In der Flut von Informationen picken die Zielgruppen nur direkt an sie gerichtete Aktivitäten heraus. Das stellt hohe Ansprüche an Ihre Kommunikation.
  4. Tracking optimieren und nutzen
    Daten der Nutzeraktivitäten sammeln ist ein Kinderspiel. Diese Daten sauber zu analysieren und auf dieser Basis richtige Entscheidungen ist ungleich komplexer. Das wird aber immer wichtiger, da nur individuelle, zielgerichtete und dahingehend optimierte Angebote erfolgreich sein werden.
  5. Inbound Marketing
    Die Informationsflut hält an, inbound, d.h. zu Ihrer Website führende Aktivitäten werden immer wichtiger. Das eine ist die Relevanz Ihrer Inhalte, da zweite ist Ihre Präsenz im Web. Diese Präsenz können Sie über optimiertes Suchmaschinenmarketing und die Verbesserung Ihre Social Media Strategie erhöhen. Das gilt heute besonders für die Businessbereiche, die das Web bisher nur als Nebenschauplatz wahrgenommen haben.

Bild: Abonnieren Sie jetzt unsere wertvollen Praxis-Tipps

FÜR IHREN NOCH WIRKUNGSVOLLEREN ONLINE-AUFTRITT

Profitieren Sie von unserer täglichen Erfahrung – für Ihren noch wirkungsvolleren Online-Auftritt! Melden Sie sich hier einfach für unseren Newsletter an, um regelmäßig wertvolle, echte Praxis-Tipps zu erhalten. Hier anmelden!